Was macht eigentlich Sülze?

Für die, die noch nicht von Sülze gehört haben:

 

Sülze, alias Ralf Sulkowski, ist unser Fachmann in Sachen Spiel und Spaß für Kinder. Egal, ob es um ein Kinderfest, die Weihnachtsfeier, oder eine der legendären Gruselgeschichten beim Zelten geht, Sülze macht das mit links.

 

Sehr großer Beliebtheit erfreut sich die schon traditionelle Osterfreizeit, die Sülze seit vielen Jahren organisiert.

 

Wer sich ein wenig mit unserem Verein auseinandersetzt, wird kaum um ihn herumkommen. Und da dieser auffälige Typ viel tut, kriegt er hier auch sein Plätzchen.

 

Telefon Sülze: 05337/90817 

 

 

 

Benefizkonzert für Niklas Stucki

v.l.n.r.: hinten: Ralf Sulkowski, Torsten Drewes, Gundel Henschke, Tobias Lange mitte: Barry, Ede, Buffy, Sabrina Drewes, Victoria Romei, Alexander Manthey-Romei, Martin Möbius vorne: Familie Stucki und Musikernachwuchs Leon

Neun Musiker für einen kleinen Mann

 

Bornum. Das Benefizkonzert für Niklas Stucki kann als voller Erfolg verbucht werden; Bei bestem Wetter sorgten die drei Bands „Texas Roads“, „Torsten Drewes Tanz- und Showband“ und „Two Among Millions“ für super Stimmung. Die zahlreichen Besucher genossen den schönen Nachmittag bei Leckereien vom Grill, Kaffee- und Kuchenbuffet, sowie mit dem einen oder anderen Kaltgetränk.

 

Pünktlich um 12:00Uhr eröffnete Texas Roads das Konzert. Die mitgereisten Linedancer ließen sich nicht lange bitten und konnten auch ein paar Ungeübte zum Mitmachen bewegen. Nach etwa einer Stunde Countrymusik, zeigten die Musiker um Torsten Drewes, was sie können. Auch hier waren die Linedancer nicht zu stoppen. Gegen 14.00Uhr wurden dann die Klänge mit „Two Among Millions“ etwas ruhiger; Das Trio zeigte unter anderem ihre selbstgeschriebenen Lieder „Waves“ und „Dreams“. Im Anschluss kam es zu einer Versteigerung, ebenfalls zu Gunsten von Niklas; Für 60,00€ wechselte ein paar Sporen für Cowboystiefel den Besitzer. Bis etwa 17:00Uhr sorgte dann noch einmal „Texas Roads“ für ausgelassene Stimmung.

 

Gespendet wurde auch kräftig; Erste Hochrechnungen lassen eine Summe von 2.500,00€ vermuten. Die genaue Abrechnung erfolgt in den nächsten Tagen.

 

Leider fehlen immer noch etwa 4.000,00€ um Niklas Therapie zu finanzieren. Daher kommt hier noch einmal die Bitte, zu spenden. Jeder Euro zählt!

Empfänger:        dolphin aid e.V.

Konto:               200 024 24

BLZ:                  300 501 10

Verwendungszweck: Spende für Niklas Stucki ( Wichtig, wegen der Zuordnung!)

 

Wie es zu dem Konzert kam: Buffy, der Leadsänger von Texas Roads, las in der Zeitung von Niklas‘ Schicksal und dem Wunsch nach einer Delphintherapie und beschloss, ein Benefizkonzert zu Gunsten des Jungen zu geben. Er setzte sich mit Ralf Sulkowski vom TSV Bornum in Verbindung und tauschte sich über die Idee aus. Es dauerte nicht lange, da stand der Plan; Zusammen mit der Bornumer Frauenhilfe wird die Veranstaltung umgesetzt!

 

An dieser Stelle sei vor allem Buffy von „Texas Roads“ gedankt. Ohne ihn wäre es nie zu dieser Veranstaltung gekommen! Ebenso gedankt sei der Band um Torsten Drewes, sowie „Two Among Millions“, die sich kurzer Hand der Idee anschlossen. Aber auch Gundel Henschke und  ihr Team der Bornumer Frauenhilfe und Ralf Sulkowski, der vom TSV Bornum unterstützt wurde, sind als treibende Kräfte hervorzuheben.  Beide sorgten, mit entsprechender Rückendeckung ihrer Vereine, für den reibungslosen Ablauf. Alle arbeiteten Hand in Hand und jeder Tat, was er am besten kann. Sogar die Kinder des TSV Bornum halfen mit.